Meta Pixel (noscript)

Kulturprogramm

Ansommern

Auf Kunst und Kultur

Ausstellungen, Museen sowie Open-Air-Veranstaltungen in der Mecklenburgischen Seenplatte locken mit einem Frühlingsprogramm. Die Akustik in der Konzertkirche Neubrandenburg wird unter Liebhabern der klassischen Musik als herausragend gelobt. Zugänglich sind auch die stattlichen Herrenhäuser und Schlösser, etwa das Schloss Mirow und Kummerow mit ihren sehenswerten Ausstellungen sowie der Schlossgarten in Neustrelitz.

Hunderte weitere Gutshäuser im Land werden teils touristisch als Hotel, Restaurant oder Eventlocation genutzt. Die häufig familiengeführten Häuser sind meist eine gute Adresse für saisonale und regionale Küche, hochwertige Produkte und Gastfreundlichkeit.


AUsflugstipps


Veranstaltungstipps

Kunst offen (04.-06.06.2022)

Pfingsten mit jeder Menge Kunst. Galerien, Werkstätten und Ateliers öffnen ihre Türen und geben allen Interessierten die Möglichkeit, Kunst am Ort des Entstehens zu erleben.

Mittsommer-Remise (18./19.06.2022)

Einblicke hinter die Fassaden der Guts- und Herrenhäuser, Schlösser und Parks: Sie erwarten Gespräche mit Gutshausbesitzern, kulinarische Momente, klassische Klänge oder Lagerfeuerromantik – jedes Haus hat sein individuelles Programm.


Zeitzeugen 

Kulturquartier Mecklenburg-Strelitz:
In Neustrelitz sind Stadtbibliothek, Dauerausstellung zur Landesgeschichte und Forschungszentrum zur Region vereint. Kinder entdecken die Region spielerisch bei Workshops und Führungen.

Fallada in Carwitz:
Hans Fallada, geschätzter Erzähler und legendärer Lebenskünstler „Kleiner Mann was nun“ fand in der Feldberger Seenlandschaft zu sich, zur Familie und zum Schreiben. Die Märchen „Geschichten aus der Murkelei“ entstanden hier. Das bildhübsche Haus in Carwitz ist heute Museum (Audioguide für Kinder).

Schliemann in Ankershagen:
Der Troja-Entdecker Heinrich Schliemann wuchs in Ankershagen auf. In seinem Elternhaus beleuchtet eine Ausstellung sein Leben und Wirken. Für Kinder gibt es ein extra Spielzimmer. 

Fritz Reuter in Stavenhagen:
Das Geburtshaus des Mundartdichters ist heute Literaturmuseum und Start der 34 km langen Reuter-Radtour über die Gutsdörfer der Ostpeene.

Burg Stargard:
Die um 1236 erbaute Burganlage beherbergt heute ein Museum, Kraut- und Wurzgarten und eine Gewandschneiderei und bietet den Besuchern einen einmaligen Blick in das Leben im Mittelalter.

Anmeldung zum Newsletter

Ab sofort exklusive Urlaubsangebote, Veranstaltungs- und Ausflugstipps per E-Mail erhalten!

Der Newsletter der Mecklenburgischen Seenplatte ist kostenlos.
Selbstverständlich können Sie den Newsletter jederzeit bequem abbestellen, was zur Löschung Ihrer Daten führt.
Am Ende eines jeden Newsletters finden Sie einen entsprechenden Abmeldelink.

Scroll to Top